Station 3 | Gestohlener Segen

Als ihr Vater Isaak alt und blind wurde, belog Jakob seinen Vater. Er spielte ihm vor, dass er sein Bruder Esau sei, um den besonderen Erstgeborenen-Segen von seinem Vater zu erhalten, der eigentlich für Esau gedacht war. Diese List hatte sich seine Mutter Rebekka für ihren Lieblingssohn ausgedacht. Isaak segnete so nicht Esau, wie er es vorgesehen hatte, sondern den jüngeren Bruder Jakob. Als Esau davon erfuhr, wurde er richtig ärgerlich. 

Frage:

Was meinst du: Warum lügen wir Menschen? Was haben wir davon die Wahrheit zu sagen?

Aktion:

Isaak war blind und konnte nichts mehr sehen. Versucht ein Stück mit geschlossenen Augen zu gehen. Es ist gar nicht so einfach.